1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
74 Besucher online

Halbmarathon Hall-Wattens 2014

8. Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens
am Samstag, 24. Mai 2014 


In wenigen Tagen findet in der Region Hall-Wattens ein ganz außergewöhnlicher Laufevent statt. Sportliche Ambitionen treffen hier auf das Gemeinschaftsgefühl eines Volkslaufes und die Begeisterung von hunderten jungen Nachwuchsläufern aller Altersklassen. Gemeinsam ist allen Teilnehmern aus dem In- und Ausland die Liebe zum Laufen und die Aussicht auf eine wunderbare Landschaft mitten im Herzen Tirols. Unter diesen Läufern wird heuer auch wieder Karin Freitag starten, die Titelverteidigerin und zuletzt beim Wien-Marathon schnellste Österreicherin. 

Halbmarathon Hall Wattens

Von links nach rechts: Anny Franzelin und Michael Gsaller vom Stadtmarketing Hall, Vzbgm. Willi Greuter (Organisator Wattens), Erich Plank (Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol), Rennleiter Heinz Lutz mit Karin Freitag. (Foto: Gerhard Flatscher)

„Karin Freitag ist aufgrund ihrer Siege bei früheren Raiffeisen Halbmarathons Hall-Wattens zum Start eingeladen. Wir freuen uns sehr über ihre Zusage“, erklärt Heinz Lutz, der Rennleiter und Obmann des durchführenden Vereines Haller Lauftreff. Für Karin Freitag ist der Start etwas Besonderes: „Es ist für mich ein wichtiges Rennen, denn hier startete ich auch zum ersten Mal bei einem Wettkampf und habe entdeckt, wo meine Talente liegen. Zudem ist es meine Trainingsstrecke, die ja landschaftlich sehr schön gelegen ist und die kenne ich in und auswendig. Der besondere Reiz des Laufs liegt in der Länge (21,9 Km), den 140 Höhenmetern und den unterschiedlichen Terrains.“ 

Die Vorbereitungen für das Lauffest sind bereits seit Monaten im vollen Gange. „Wir haben den Start-Ziel-Bereich in die Bachlechnerstraße verlegt, was für den Aufbau und die Organisation Vorteile bringt“, so Heinz Lutz: „Wir haben mehr Platz zur Verfügung, die öffentlichen Toiletten sind gleich nebenan und die Hüpfburg steht im Park im Grünen. Die Route führt heuer über die Ritter-Waldauf-Straße, daher bitte Vorsicht bitte beim steilen und scharfen Eck in die Salvatorgasse! Da wir durch die Stadt- und Ortszentren laufen müssen die TeilnehmerInnen auch immer auf Passanten und den Verkehr acht geben!“ 

Alles im Lot kann Heinz Lutz für die gesamte Region und Strecke melden: „Wir sind heuer außergewöhnlich gut im Zeitplan, was die Vorbereitung betrifft. Die genauen Kilometerangaben sind bereits markiert, damit kann die Strecke bereits im Vorfeld zu Trainingszwecken abgelaufen werden. 

Auch die Wattener sind hervorragend im Plan, so Organisator Willi Greuter: „Wir haben für den Wattener Kinderlauf die Schulen motiviert und freuen uns auf ein tolles Wattner Lauffestl. Besonders freue ich mich aber speziell auf die Wechselzone vom Staffellauf. Ich glaube, dass wir mit dem Staffellauf zusätzlich Leute ansprechen, denen der Halbmarathon zu lange wäre, aber die das Feeling erleben möchten. Der Staffellauf ist eine Möglichkeit so ein Rennen zu teilen und hat damit sportliche und gesellschaftliche Bedeutung.“ 

Hauptsponsor Direktor Erich Plank von der Raiffeisen Regionalbank Hall in Tirol ist stolz auf die Zusammenarbeit: „Wir sind bei der gesamten Organisation dabei, helfen beim Auf- und Abbau, betreuen mehrere Laben und stellen darüber hinaus noch ein sehr sportliches Laufteam. Für uns ist der Halbmarathon in jeglicher Hinsicht ein Referenzprojekt.“ 

Die größte Sportveranstaltung der Region ist eine logistische Herausforderung für die Veranstalter. „Heuer bekommen erstmals auch alle Kinder ein Startersackl, wir haben daher insgesamt über 1.000 Stück hergerichtet“, so Michael Gsaller vom Stadtmarketing Hall in Tirol. Des Weiteren müssen über 200 Kg Bananen, 170 Kg Orangen, 100 Kg Äpfel und 60 Liter isotonisches Getränk auf die acht Laben zeitgerecht verteilt werden. Wichtig ist dabei auch die Nachhaltigkeit: „Wir möchten die Landschaft, die wir für unseren Sport nutzen, schonen und bitten daher alle TeilnehmerInnen auf die Natur acht zu geben. Wir verwenden so weit als möglich Bio- und Fairtrade-Lebensmittel, die Finisher-shirts tragen das Fair wear Label und das Geschirr wird ausnahmslos kompostiert - immerhin werden unter anderem 7000 Becher benötigt.“ 

Die Route des Raiffeisen Halbmarathon Hall–Wattens führt von der Haller Altstadt in einer Schleife nach Absam und wieder zurück ins Stadtzentrum, weiter den Inn entlang ostwärts über Volders bis ins Ortszentrum von Wattens und über die Dörfer Fritzens, Baumkirchen und Mils wieder zurück nach Hall, wobei es auf der abwechslungsreichen Strecke auch einige Höhenmeter zu bewältigen gilt. 

Organisiert und durchgeführt wird der Raiffeisen Halbmarathon Hall-Wattens vom Verein Haller Lauftreff und dem Stadtmarketing Hall in Tirol. Mehr Informationen über die einzelnen Bewerbe, Startzeiten, Anmeldung, etc. unter www.halbmarathon-hall-wattens.at  und auf Facebook unter www.facebook.com/halbmarathon.hall.wattens  

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 2.713 Sekunden mit 67.02 MB Speicher