1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
55 Besucher online

Freude über 100. neugepflanzten Baum

15.04.2014
Im vorigen Herbst hat der Baumbestand in Hall, wie auch in anderen Tiroler Orten, durch einen sehr frühen heftigen Schneefall leider sehr gelitten. Eine große Zahl von Bäumen musste aufgrund großer Schädigungen und sich daraus ergebender etwaiger Gefährdung von Passanten gefällt werden. 

Nun aber ist die Stadtgärtnerei bereits seit einigen Wochen mit großzügig dimensionierten Neupflanzungen beschäftigt. Am Donnerstag konnte nun schon der 100. Baum im Rahmen dieser Aktion gesetzt werden: Es ist dies der Ersatz für die große Trauerweide, die im Unteren Teil des Kurparks stand und die durch die große und jahreszeitlich ungewöhnliche Last der nassen Schneemenge Anfang Oktober des Vorjahres mitten durch gespalten worden ist. 

100 Baum Hall

Bürgermeisterin Dr. Eva Maria Posch legte selbst Hand an, als die Männer der Stadtgärtnerei die aus einer oberösterreichischen Baumschule stammende zehnjährige Trauerweide am vorgesehenen Standort im Kurpark platziert hatten. Der noch sehr schlanke Baum weist durch das mehrmalige Umpflanzen, das die Fachleute der Baumschule gewissenhaft vorgenommen hatten, einen sehr gesunden und kräftig ausgebildeten Wurzelballen auf. Und so darf man davon ausgehen, dass auch dieses Exemplar der „salix babylonica“ wie die Trauerweide mit lateinischem Namen heißt, zu einem stattlichen Baum heranwachsen wird. 

Bürgermeisterin Dr, Eva Maria Posch: „Als es im Herbst zu diesem witterungsbedingten großen Schaden im Haller Baumbestand gekommen ist, haben wir budgetär sofort reagiert und daher ist es uns nun möglich, so rasch wieder Bäume in so großer Zahl nachzupflanzen. Die Stadtgärtnerei mit Willi Hofer als Stadtgartenmeister an der Spitze eines guten Teams ist auch der Garant, dass die Baumpflege sehr fachmännisch durchgeführt wird. In Hall wird bereits seit Jahren ein Baumkataster geführt, der eine gute Übersicht über den Baumbestand gibt.“ 

Presseaussendung
Stadtamt Hall in Tirol 

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 2.416 Sekunden mit 36.84 MB Speicher