1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
85 Besucher online

ASFINAG: Mehr Verkehrssicherheit mit neuer Fahrbahn auf Inntal und Brenner Autobahn

05.04.2013
Start für zwei Sanierungen bei Schönberg und Volders - Millionen-Investition in die Verkehrssicherheit 

Die ASFINAG gibt der Verkehrssicherheit Vorrang - insbesondere mit neuen griffigen Fahrbahnbelägen. Anfang nächster Woche starten zwischen der Mautstelle Schönberg und der Gschleiersbrücke auf der A 13 Brenner Autobahn genau jene Arbeiten, um die Sicherheit für täglich 33.000 Verkehrsteilnehmer zu erhöhen. 5,8 Millionen Euro werden in neue Fahrbahnen und in neue Fahrbahnübergänge auf fünf Brücken in diesem Bereich investiert. Ebenfalls Anfang nächster Woche beginnen die Bauarbeiten auf der A 12 Inntal Autobahn zwischen Volders und Hall. Auf fünf Kilometern wird nicht nur der Fahrbahnaufbau auf den neuesten Stand gebracht - parallel dazu errichtet die ASFINAG drei Gewässerschutzanlagen und erneuert die Einrichtungen der Entwässerung in diesem Bereich. 10,5 Millionen Euro investiert die ASFINAG in die Verkehrssicherheit und auch in den Umweltschutz. Besonderheit bei dieser Maßnahme: Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens von 70.000 Fahrzeugen pro Tag stellt die ASFINAG nicht nur zwei Fahrspuren pro Richtung zur Verfügung - die Anschlussstellen Hall-West und Hall-Mitte bleiben mit einer zusätzlichen Fahrspur während der gesamten Bauzeit für den Verkehr dadurch permanent erreichbar. 

Die Verbesserung der Fahrbahnbeläge ist wesentlich für die Verkehrssicherheit. Insbesondere an den verkehrlichen Hot Spots kommen diesen Arbeiten besondere Bedeutung zu. Mit über zwölf Millionen Fahrzeugen pro Jahr ist Schönberg die größte Mautstelle in Österreich. Deswegen legt die ASFINAG bei der Planung von Baumaßnahmen auf möglichst geringe Verzögerungen für die Verkehrsteilnehmer größten Wert. Zwischen Mautstelle und Gschleiersbrücke (A 13 Brenner Autobahn) verbessert die ASFINAG auf drei Kilometern die Fahrbahn mit neuen, griffigen Belägen und bringt die Leitschienen und Rückhalteeinrichtungen auf den neuesten Stand. Parallel dazu werden über 300 Laufmeter an Fahrbahnübergängen (das sind die beweglichen Verbindungen einer Brücke, die temperaturbedingte Bewegungen von Stahl und Beton ermöglichen) auf fünf Brücken eingebaut. 5,8 Millionen Euro nimmt die ASFINAG dafür in die Hand - es werden jeweils zwei Fahrspuren pro Richtung zur Verfügung stehen. Trotz bester Planungen kann es natürlich aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in diesem Bereich zu Verzögerungen kommen. Die Baumaßnahme soll bis Ende Oktober 2013 abgeschlossen sein. 

Mehr Sicherheit für täglich 70.000 Fahrzeuglenker zwischen Volders und Hall-West (A 12)
Neue Fahrbahnen und die Sanierung der Unterführungsbrücke der Mittelgebirgsstraße in Richtung Tulfes sind die wesentlichen Punkte der Maßnahmen zwischen Volders und Hall-West. 10,5 Millionen Euro investiert die ASFINAG in Verkehrssicherheit und auch in den Umweltschutz: Die Erneuerung der Entwässerung den neuesten Stand der Technik sowie die Errichtung von drei Gewässerschutzanlagen sorgen für eine fachgerechte Entsorgung der Oberflächenwässer in diesem Bereich. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens gibt es beim Baustellenmanagement hier eine Besonderheit: zwei Fahrspuren bleiben pro Richtung für den Verkehr aufrecht. Eine zusätzliche fünfte Fahrspur während der Bauzeit sorgt dafür, dass die Verkehrsteilnehmer die Anschlussstellen Hall-West und Hall-Mitte von beiden Richtungen aus permanent nutzen können. Eine gut sichtbare Beschilderung weist frühzeit die Verkehrsteilnehmer darauf hin, diese zusätzliche Spur für diese Anschlussstellen zu nutzen. Bis Anfang November erneuert die ASFINAG allein in diesem Bereich über 135.000 Quadratmeter an Asphalt. 

Für Wünsche, Reklamationen oder Anregungen zu Baustellen am österreichischen Autobahnen und Schnellstraßennetz steht das ASFINAG Service Center zur Verfügung. Unter der Telefonnummer  0800 400 12 400  ist das Service Center von Montag bis Donnerstag 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Freitag von 07:00 bis 17:00 Uhr für Sie erreichbar. Mautanfragen sowie Meldungen in Zusammenhang mit der Verkehrssicherheit werden rund um die Uhr und auch an Wochenenden bearbeitet.  info@asfinag.at .

PRESSEAUSSENDUNG
Alexander Holzedl
Pressesprecher der AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN- FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
www.asfinag.at

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 2.31 Sekunden mit 50.3 MB Speicher