1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
62 Besucher online

Haller Nightseeing 2011

am Dienstag, den 25. Oktober 2011 - bis Mitternacht! 

In dieser Nacht öffnet die Altstadt von Hall in Tirol ihre Türen und Tore, um den Besuchern einen Blick auf so manch Verstecktes und Unbekanntes zu ermöglichen. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, abends durch die Gassen der Salzstadt von Kulturpunkt zu Kulturpunkt zu flanieren, Sonderausstellungen, Lesungen und Live-Musik zu genießen, Haller Unternehmen zu besichtigen oder bei den vielen Kaufleuten der Altstadt einzukaufen. Kostenlose Eintritte und Führungen bei ausgewählten Sehenswürdigkeiten bringen den Besuchern aus Nah und Fern kulturelle Schätze näher, die in dieser Form nur speziell an diesem einen Abend im Jahr gezeigt werden. So bietet das Haller Nightseeing heuer die Möglichkeit, sich in die Höhen der Restauratoren zu begeben und so einen genauen Blick auf die frisch renovierten Fresken der Josefskapelle zu werfen, den Dachstuhl des imposanten Daches des Rathauses von innen zu besichtigen, eine Modeschau des Tiroler Jungdesigners Markus Spatzier zu erleben oder einen Rundgang durch das Schönwettercafe, Kunst- und Fotoatelier Engel zu machen. 

Rathaus Dachstuhl

Nightseeing 2011 - Der Dachtsuhl im Haller Rathaus

Nach über siebenhundertjähriger Tradition als Handels- und Marktplatz präsentiert sich heute der Stadtkern als eine Art modernes Einkaufszentrum in historischen Mauern. Beim HALLER NIGHTSEEING wird das gefeiert und der Stolz der Wirtschaftstreibenden auf "ihre" Stadt gebietet es, dass die Kunden als Freunde gesehen und mit Überraschungen empfangen werden. In und vor den Geschäftslokalen der Haller Kaufleute gibt es vieles zum Entdecken und Probieren: So findet man Live-Schokoladenherstellung, Führungen über die Arbeit des Schusters, eine musikalische Unternehmerin, Such- und Würfelspiele, Verkostungen oder sogar eine Genussreise durch die Region. All das und noch vieles mehr wird geboten und das natürlich kostenlos und bei jedem Wetter! 

Das kostenlose Kulturprogramm beim HALLER NIGHTSEEING 2011
An 15 Stationen können Kunst- und Geschichtsinteressierte beim heurigen Haller Nightseeing in die über siebenhundertjährige Geschichte und die lebendige Kultur der Stadt eintauchen. Die 20- bis 30-minütigen Sonderführungen bieten nicht nur die Möglichkeit, von erfahrenen StadtführerInnen detaillierte Informationen zu erhalten, sondern auch mit Experten der Stadtgeschichte zu sprechen und so verborgene und bekannte Kulturschätze der Vergangenheit und Gegenwart "neu zu heben". 

• Salinenkapelle
Das ehemalige Salinengebäude birgt ein kostbares Juwel: die dem heiligen Johannes Nepomuk geweihte Hauskapelle, ausgestattet mit einem schönen Barockaltar und reichem Bildprogramm.
Treffpunkt: Kircheneingang Salinengebäude
Zeiten: 18, 18.30, 19, 19.30, 20, 20.30 Uhr
Geführt von: Dr. Barbara Knoflach-Zingerle und Christian Kayed, Haller Stadtrundgänge


• Siberschlössl, Siberweg, …kennen Sie Alfons Siber?
Immer wieder trifft man in Hall auf diesen Namen, sei es im Rathaus, in der Auferstehungskapelle oder wenn von dem 600-Jahrjubiläum der Stadt Hall von 1903 die Rede ist. Doch nicht nur im künstlerischen Bereich sondern auch in der Haller Schigeschichte taucht dieser Name immer wieder auf. Im Haller Stadtmuseum erfahren Sie mehr zu dieser vielseitigen Persönlichkeit!
Zeiten: 20, 20:30, 21, 21:30 Uhr
Ort: Stadtmuseum
Geführt von: Mag. Christine Weirather


• Babylon-Vertikale Positionen
Eine Woche lang arbeiteten neun Künstler (+Gruppen) im historischen und symbolträchtigen Umfeld des Museums im Münzerturm Hall an ihren malerischen, fotografischen und objekthaften Installationen und Ausstellungsobjekten, die sich auf die jeweiligen Räume beziehen. Unterhaltsame Kurzfilme zum Thema Kunst :

"Feuerkopf "- von Walter Meissl - Wien
Dok-Film über den spektakulären Erd-Brand einer keramischen Skulptur, entstanden während des vorjährigen Kunstsymposiums Wildwuchs im Halltal-St. Magdalena 
"Die Jahressuppe" -von Walter Meissl - Wien
Dok-Film über ein einjähriges internationales Kunstprojekt des "Philosophischen Reisebüros" von Walter Meissl -Wien
"Babylon" -Film von Lisa Kraml/Manuel Gabriel - Innsbruck
Kurz-Spielfilm zum Thema "Babylon", dem diesjährigen Thema des Symposiums im Münzerturm
Organisation: WILDWUCHS/ Verein Interact
Ort: Münzmuseum + Münzerturm Hall
Zeit: Besichtigung der Kunstausstellung ab 19 Uhr, Filme ab 20.30 Uhr (letzter Einlass 23 Uhr)


• Modenschau von "Manufaktur Herzblut"
Von der MQ Vienna Fashion Week nach Hall in Tirol: Manufaktur Herzblut by Markus Spatzier präsentiert ausgewählte Stücke seiner neuen Kollektion in einer extravaganten Modenschau in der Burg Hasegg.
Treffpunkt: Burg Hasegg
Zeit: 22 Uhr


• Schon wieder Hirsebrei!!!
Open-air-Lichtbildervortrag, Originale zum Angreifen, Verkostung - in Kooperation mit der Burgtaverne Ungehalten mag mancher sich zum tagtäglichen Hirsebrei gesetzt haben. An Festtagen sah die Küche anders aus. Einblick in mittelalterliche Ernährungsgewohnheiten und Tischsitten bieten der Powerpoint-Vortrag und die Verkostung im Innenhof der Burg Hasegg. Im Museum der Stadtarchäologie darf man mittelalterliches Geschirr und Besteck ausnahmsweise sogar in die Hand nehmen. Außerdem kann sich jede(r) selbst einen Abguss von einer mittelalterlichen Backform (in Seife statt Marzipan oder Lebkuchen) erstellen.
Organisation: Stadtarchäologie 
Treffpunkt: Innenhof Burg Hasegg und Museum Stadtarchäologie (Eingang Münze Hall) 
Zeit: von 18 bis 24 Uhr (letzter Einlass 23 Uhr) Powerpoint um 18, 20, 22 Uhr


• Druckerschwärze - der Medienturm stellt sich vor
Einen Einblick ins internationale Zeitschriften- und Magazinbusiness gibt der Verlag Ablinger.Garber in seinem Medienturm. Hier entsteht nicht nur das Haller Blatt, sondern auch zahlreiche Sonderbeilagen und Publikationen für internationale Medienpartner, von Presse und Standard bis zu ausländischen Medien wie La Republicca oder Die Schweizer Familie. Informative Führungen mit den Medienturm-MitarbeiterInnen stellen Produkte und Produktionsweise im Medienturm vor. Alle Gäste, die sich auf dem ROTEN MEDIENTURM-STUHL, das Haller Blatt lesend, fotografieren lassen, nehmen außerdem an einem Gewinnspiel teil. Open House mit den MitarbeiterInnen von Ablinger.Garber (Medienturm) von 18 bis 23 Uhr


• Ratssaal & Bürgermeisterzimmer - Stadtgeschichte einmal anders
Diese Führung führt durch die Prunkräume des Haller Rathauses. Nach einer Besichtigung des Ratssaales empfängt der Bürgermeister Mag. Johannes Tratter die Besucher persönlich und führt durch das Bürgermeisterzimmer.
Treffpunkt: Südseite Rathaus
Zeiten: 18, 18.30, 19, 19.30 Uhr
Geführt von: TVB Region Hall-Wattens
Max. 25 Personen pro Führung


• Dachstuhlkonstruktion des Rathauses
Im Jahre 1453 wurde das Haller Rathaus umgebaut und erhielt damals seine markante Dachform. An diesem Abend gibt es die Möglichkeit, einen Blick in das Innere des imposanten Dachstuhles zu werfen, von dem wesentliche Teile noch aus dieser Zeit stammen. Fachleute stehen für Fragen zur Verfügung.
Zeit: 19 bis 23 Uhr
Ort: Rathaus Dachstuhl
Max. jeweils 15 Personen 


• Der Obere Stadtplatz - ein Ort der Geschichte 
Historische Fotos aus dem Bildarchiv der Stadt Hall zeigen nicht nur die baulichen Veränderungen rund um den Oberen Stadtplatz in den vergangenen 110 Jahren. Der Platz war und ist ein Ort der Begegnung und Kommunikation. Gezeigt werden Bilder des städtischen Alltags, von Schaustellungen, Empfängen, Veranstaltungen und Aufmärschen, die uns wichtige Ereignisse der jüngeren Geschichte in Erinnerung rufen.
Organisation: Stadtarchiv/Bildarchiv
Ort: Südseite Rathaus
Zeit: 18 bis 24 Uhr


• Die Josefskapelle in neuem Antlitz 
360°-Film und Führungen - in Kooperation mit dem TVB und Restaurator Michael Schretthauser Die Josefskapelle wird mit großem Aufwand restauriert. Mit der Innenrenovierung wird nun auch der Glanz des barocken Kirchleins zu neuem Leben erweckt. Der Maler der Fresken - Johann Geyer - ein bisher weitgehend Unbekannter, ist nicht nur für die kunsthistorische Forschung eine interessante Persönlichkeit, sondern auch für Laien. Schon die archäologischen Grabungen im vergangenen Jahr hatten aufsehenerregende Befunde aufgedeckt: Unter dem Boden befinden sich die Überreste eines mittelalterlichen Beinhauses.
Treffpunkt: Josefskapelle nordöstlich der Pfarrkirche
Zeiten: 20, 21, 22 Uhr
Geführt von: TVB Region Hall-Wattens und Restaurator Michael Schretthauser
Max. 20 Personen pro Führung


• Türen und Tore der Altstadthäuser
Fast 100 historische Türen und Tore gibt es noch in der Haller Altstadt. Eine wissenschaftliche Aufarbeitung liefert Informationen zu diesen "Visitenkarten" der Stadthäuser und soll den Blick für diese Meisterwerke der Tischlerkunst schärfen. Detaillierte Informationen zu 25 ausgewählten Objekten anhand des neuen Folders, selbstführend. Erhältlich im TVB Region Hall-Wattens, Wallpachgasse 5. 

• Die Tiroler Fachberufsschule für Fotografie, Optik und Hörakustik stellt sich vor
Sehen bzw. betrachtet werden, können ausgewählte Arbeiten der Berufsschüler/innen im Bereich Fotografie. Hören bzw. sein Gehör testen kann jeder/e bei den Schülerinnen und Schülern der Hörgeräteakustik. Staunen werden die Besucher/innen über das breite Spektrum an Angebot und Bildung, das die Schule in der Kaiser-Max-Straße nicht nur ca. 600 Lehrlingen und angehenden Meister/innen der Bereiche Augenoptik, Fotografie und Hörakustik, sondern auch Betrieben und Fachleuten aus der Branche bietet.
Treffpunkt: Stubenhaus, Oberer Stadtplatz
Zeiten: 18 bis 22 Uhr, Vorführungen um 19 und 21 Uhr


• Engels Schönwettercafé - K & K - Kunst und Kaffee
Seit heurigem Sommer wird der Schulhof in der Krippgasse wieder als Gastgarten genutzt, das Besondere aber ist die Öffnung des Hinterhofs und Gartens zur Stadtmauer hin. Ein mittelalterliches Häuschen wurde restauriert und von den Wirtsleuten in liebevoller Kleinarbeit zur Kaffeeküche umgestaltet. Selbst für "eingefleischte" Haller ist der Platz etwas Neues, der ruhige Ort vermittelt sogar ein bisschen mediterranes Flair. Neu in der Krippgasse 10 ist auch das Atelier der Malerin Joanna Sabina Pisanska zu ebener Erd. Im 1. Stock ist nach wie vor das Fotoatelier Engel. Führungen in den Hofgastgarten und auf Wunsch in die Ateliers.
Treffpunkt: Krippgasse 10
Zeiten: 20, 20.30, 21, 21.30 Uhr
Geführt von: TVB Region Hall-Wattens
Max. 20 Personen pro Führung 


• In Memoriam Prof. Ernst M. Praxmarer
In den Räumlichkeiten der Tiroler Sparkasse (EG und 1. Stock) werden Skulpturen und Bilder des 1942 in Hall geborenen und 2010 verstorbenen Künstlers Prof. Ernst M.Praxmarer ausgestellt. Weiters besteht auch die Möglichkeit ausgestellte Objekte zu erwerben.
Tiroler Sparkasse, Stadtgraben 15
Von 17 bis 24 Uhr

• "FREISEIN" im Haus am Milsertor 
Bilder, Geschichten und Musik, die anregen oder entschleunigen - je nachdem - auf alle Fälle aber die Sinne begeistern. Während Julia Sparber - Verantwortliche für die Kulturinitiative ubuntu des SOS Kinderdorfs - Geschichten aus dem ubuntu-Buch "FREISEIN" vorliest, malt die Künstlerin Heidi Holleis die dazu passenden Bilder live. Dabei steht jeder Strich in Beziehung mit dem vorgelesenen Text. Dies wird für alle sichtbar auf die Wand projiziert. Während der Performance werden die Räumlichkeiten des Private Banking mit jazzigen Klängen von der Hör-CD untermalt. Besuchen Sie die ganz privaten 4 Wände der Raiffeisen Regionalbank Hall im Haus am Milsertor und erleben Sie das Ambiente eines modernen Bankhauses einmal in einem ganz anderen Rahmen.
Treffpunkt: Haus am Milsertor der Raiffeisen Regionalbank Hall
Zeiten: 19, 20, 21, 22, 23 Uhr


(Presseinformation)
Mag. Michael Gsaller
Stadtmarketing Hall in Tirol
Wallpachgasse 5
A - 6060 Hall in Tirol
Fon: +43 / 5223 / 45544 36
Fax: +43 / 5223 / 45544 - 20
info@hall-in-tirol.at
www.hall-in-tirol.at

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 2.24 Sekunden mit 29.04 MB Speicher