1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
84 Besucher online

Die Antarktis live in den Schulen von Hall

24.05.2007
Schüler und Schülerinnen werden von einem Forscherteam, das derzeit in der Antarktis weilt, über das Internet unterrichtet.

Das Internet machte es möglich, dass am 24. Mai 2007 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Dr. Karlheinz Waltner, der Leiter der Neumayer-Station in der Antarktis und sein Team, Tiroler Schülerinnen und Schüler live von der Antarktis aus unterrichtet haben. Dieses Projekt entstand auf Initiative von Helmut Fodschuk, www.schulberater.at, mit der freundlichen Unterstützung des Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven.

Antarktis

Bilder aus der Antarktis in den Haller Schulen

Seit Anfang Mai läuft an einigen Schulen in Tirol, Salzburg, Südtirol und in der Schweiz das Projekt „Antarktis“.

Antarktis

Live Schaltung über das Internet

Intensiv sammeln Schülerinnen und Schüler Informationen über diesen Teil unserer Erde. Sie bereiten sich auf eine „Unterrichtsstunde der besonderen Art“ vor.

Heute, am 24. Mai 2007, war es dann endlich soweit!

Antarktis

(v.l.n.r.) Wolfgang Willburger, Helmut Fodschuk und Elke Huber

Das Besondere an dieser Unterrichtsstunde war, dass Dr. Waltner nicht in der Klasse steht, sondern live aus der Forschungsstation in der Antarktis über das Internet mit den Schülerinnen und Schülern gesprochen hat.

Die Schüler und Schülerinnen konnten ihm und seinem Team Fragen stellen und diskutieren.

Antarktis

Die Schüler/innen der Volksschule am Stiftsplatz

Möglich wurde diese „Unterrichtsstunde der besonderen Art“ durch das in den vergangenen Jahren flächendeckend in Tirol installierte Tiroler Schulnetz.

Die technische Voraussetzung, die für so eine Unterrichtsstunde notwendig ist, wurden in Zusammenarbeit mit dem Technikteam des Tiroler Bildungsservice, den Technikern des Vereins BildungOnline, den Mitarbeitern der Datenverarbeitung Tirol, dem Institut für Qualitätssicherung an Schulen in Schleswigholstein und der Amerikanischen Firma INTERWISE geschaffen. Die technische Leitung hatte Wolfgang Willburger, Lehrer an der Europahauptschule Hall in Tirol.

Schon seit einiger Zeit sammelten die Schülerinnen und Schüler Fragen, die per Mail an das Forschungsteam in der Antarktis übermittelt wurden. Das Team am 6. Kontinent beantwortete diese Fragen. Die Antworten werden auch auf der Projektwebseite veröffentlicht. Mehrmals pro Woche sendet das Team aus der Antarktis ein Video über das Internet an den Initiator des Projektes, Herrn Fodschuk. Dieser veröffentlicht das Video und die dazugehörige Erklärung auf der Projektwebseite im Internet. Dank der ausgezeichneten Internetanbindung der Tiroler Schulen, ist es möglich, diese Videos direkt am Computer in den Klassen oder den EDV Räumen anzusehen.

Die Schülerinnen und Schüler aus Tirol, Salzburg, Südtirol und der Schweiz haben sich an ihren Schulen in jenem Raum versammelt, in dem ein Multimediacomputer mit Internetanschluss installiert ist. Der Bildschirminhalt wurde über einen Beamer an die Leinwand projiziert. Über eine spezielle Software wurde das Tafelbild erstellt, die Liveverbindung hergestellt und das Team in der Antarktis konnte den Unterricht abhalten. Da eine Verbindung in die Antarktis nur über Satellitentelefon möglich ist, mussten die Stimmen des Forschungsteams über das Servernetzwerk der Fa. INTERWISE in Boston, London, Paris und Kiel. eingespielt werden. Das gesamte Netzwerk wurde für diesen Event von der Fa. INTERWISE gratis zur Verfügung gestellt.

Antarktis

Wenn der Unterricht nur immer so spannend wäre ...

In der Volksschule am Unteren Stadtplatz in Hall und am Institut für Qualitätssicherung an Schulen in Kiel wurden die Schaltzentralen eingerichtet. Hartmut Karrasch hatte von Kiel aus dafür sorgen, dass die Rederechte zwischen den Schulen und der Neumayer Station in der Antarktis verteilt wurden. An der Volksschule am Unteren Stadtplatz in Hall hatte Wolfgang Willburger das multimediale Tafelbild zu gestalten. Helmut Fodschuk und die Direktorin der Volksschule Absam, Elke Huber übernahmen die Moderation des Unterrichts.

Antarktis

Die Schüler/innen der Volksschule am Unteren Stadtplatz in Hall

Die gesamte Unterrichtseinheit wurde als Video im Internet übertragen. Somit hatten auch jene Schulen, die nicht aktiv teilnehmen, aber auch Eltern und Interessierte die Möglichkeit, dieser Unterrichtsstunde als Zuschauer beizuwohnen.

Beginn der „Unterrichtsstunde war: 10:00 Uhr MEZ (08:00 Uhr in der Antarktis)

Projektseite:
www.schulberater.at

Weitere Infos:
www.bildungOnline.at
events.bildungonline.at
learn.bildungonline.at
www.willburger.cc

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.251 Sekunden mit 47.76 MB Speicher