1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
56 Besucher online

Reisen umgekehrt - Fremden unsere Heimat näher bringen

Hall, 3. August 2010
globo.reisen bringt Haller Flüchtlingskinder in den Alpenzoo

Diesen Tag werden die acht Kinder aus dem Flüchtlingswohnheim Hall wohl nicht so schnell vergessen. globo.reisen ist eigentlich ein Reisebüro, das sich auf Reisen in touristisch anspruchsvolle Länder spezialisiert hat. Für einen Tag hat Margit Krajnc den Spieß um gedreht und Kindern aus fernen Ländern einen Ausflug in Tirol geschenkt. 

Flüchtlingskinder Alpenzoo

Flüchtlingskinder im Alpenzoo 

"Wir werden auf unseren Erlebnisreisen in allen Ländern immer sehr freundlich empfangen und aufgenommen. Das war Grund genug, diese Gastfreundschaft den Haller Flüchtlingskindern zurück zu geben", erklärt Margit Krajnc, Inhaberin des Spezialreisebüros globo.reisen in Hall, den Grund, warum sie acht Kinder aus dem Flüchtlingsheim in Hall zu einem Tag im Alpenzoo eingeladen hat. 

Schon die Busfahrt nach Innsbruck war für viele der Kinder, die selten aus dem Areal des Wohnheimes heraus kommen, ein Erlebnis. Nach der Auffahrt mit der Nordkettenbahn auf die Hungerburg und einem kurzen Fußmarsch zum Alpenzoo begann erst das richtige Abenteuer. "Am besten haben mir die Bären und die Wölfe gefallen" sagt der 9-jährige Amir aus Afghanistan. 

"Den Kindern hat es unheimlich gut getan, aus ihrem Alltag im Wohnheim für einen Tag zu entfliehen. Die Freude, die wir dadurch geben konnten, hat diesen Tag auch für uns ganz besonders gemacht", so die Reiseveranstalterin. 

Rückfragehinweis:
globo.reisen - Margit Krajnc
Schlossergasse 13
6060 Hall
Tel. 05223-560200
info@globoreisen.at
www.globoreisen.at

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 4.158 Sekunden mit 170.18 MB Speicher