1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
95 Besucher online

Hall im Bayerischen Fernsehen "Traumpfad" - Dokumentation

26.08.2008
In einer zweistündigen Dokumentation des Bayerischen Rundfunks -Fernsehen über den "Traumpfad über die Alpen" war kürzlich Hall nach den Karwendel-Etappen als Ziel des ersten Viertels vom München nach Venedig sehr malerisch von den Kameras eingefangen. 


Der "Traumpfad über die Alpen" führt von München nach Hall, über Tulfes zur Glungezerhütte, am Glungezer&Geier-Weg zur Lizumerhütte und weiter bis Venedig. 

"Der Traumpfad wird heuer sehr gut angenommen, wir haben viele Weitwanderer hier", weiß auch Lotte Elwischger vom Tourismusbüro Tulfes. "Auch die Via Alpina wird heuer stärker nachgefragt". In der Region Hall-Wattens sind die Weitwanderer mit den großen, oft zu schweren, Rucksäcken, bereits ein gewohntes Sommerbild. 

Traumpfad

Weitwandern auf dem "Traumpfad" (Foto: OEAV)  

Auch die beiden Hütten am Glungezer&Geier Weg, Glungezer- und Lizumerhütte, sind heuer weit mehr von Fernwanderern und Trekkinggehern zwischen München-Venedig, auf der Via Alpina (Triest - Monaco) und am Adlerweg frequentiert. "Das ist ein deutlicher Hinweis, dass Bergwandern und Fernwandern, aus verschiedensten Gründen, bei Gästen wie Einheimischen im Trend liegen. Der Weg ist zum Ziel geworden, die Berge entlang dieser Routen werden dann gerne noch mitbestiegen", erklärt Gerald Aichner, Tirols Alpenverein-Vorsitzender. 

Die bayrischen TV-Aufnahmen aus der Lizum im Wattental waren wegen des militärischen Filmverbots in der Lizum sehr kümmerlich bis ärgerlich. "Hier ist alles verboten", lautete der falsche Kommentar des TV-Teams, der dessen Ärger durchblicken ließ. Im gesamten Bereich des TÜPl Walchen-Lizum ist jedoch Bergwandern auf den markierten und offiziell beschilderten Wegen und Routen erlaubt und sind alle diese Wege begehbar. "Es gibt in der Praxis auch kaum Hindernisse, vielmehr ist das TÜPl-Kommando sehr um unkomplizierte Vorgangsweise bemüht," betont Gerald Aichner: "Gäste und Bergwanderer haben Verständnis, es gibt keine Beschwerden." 

Oesterreichischer Alpenverein
Gerald Aichner
Alpenverein Hall in Tirol
www.glungezer.at  

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.91 Sekunden mit 170.19 MB Speicher