1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
82 Besucher online

Boulder Weltcup 2007 in Hall in Tirol

28.04.2007
Der österreichische weltcupführende Kilian Fischhuber kletterte in einem spannenden Finale zum Sieg. Bei den Damen griff Olga Shalagina aus der Ukraine nach dem Titel.

2500 Besucher kamen an den 2 Tagen des Wettbewerbes ins Salzlager um die Leistungen von 100 der weltbesten Kletterer aus 22 Nationen zu verfolgen. Die Stimmung war ausgezeichnet und das Ambiente perfekt. Auch die beiden Teilnehmer des OeAV Hall hielten sich ausgezeichnet. Martin Mayr belegte Platz 47 und Cornelius Obleiter aus Absam kam sogar auf Platz 22 und verfehlte damit nur knapp das Semifinale.

Auch für die kleineren Besucher war bestens gesorgt: Die konnten am Nachmittag den mobilen Kletterturm des OeAV erklimmen.

Bouldern

Die Kinder hatten auch ihren Spass beim Klettern.


Der Alpenverein will nicht nur den Spitzensport fördern, sondern den breiten Nachwuchs und Kindern wie Jugendlichen tolle Klettermöglichkeiten in Hall bieten. Gerald Aichner: „Alles, was dazu noch fehlt, ist eine ständige Klettereinrichtung in Hall. Nach dem Superbewerb im Salzlager an der neuen Kletterwand hätten wir die besten Voraussetzungen, darauf aufzubauen. Das Salzlager, lange Zeit leer stehendes „Lager“, bietet sich als ideale Halle für eine dauerhafte Klettereinrichtung und als Jugendtreff geradezu an. Sport und Kultur könnten hier in bester Weise gemeinsam Programme anbieten, das wäre auch für die Jugend der Region Hall eine große Bereicherung!“

Bouldern

Gerald Aichner ist mit der Veranstaltung sichtlich zufrieden.

Auch wir von www.hall-tirol.at finden, dass eine ständige Klettermöglichkeit im Salzlager eine gute Sache ist. Damit wäre diese Halle endlich einmal sinnvoll genützt und da die Kletterwand ja nur einen kleinen Teil der gesamten Fläche beanspruchen würde, könnten auch andere Veranstaltungen weiterhin dort abgehalten werden.

Die glorreichen Sieger:
Damen:
1. Olga Shalagina (UKR)
2. Natalija Gros (SLO)
3. Alexandra Eyer (SUI)

Herren:
1. Kilian Fischhuber (AUT)
2. Jorg Verhoeven (NED)
3. Akito Matsushima (JPN)

Nationenteam-Wertung:
1. Austria
2. Frankreich
3. Ukraine

Bouldern

Sieger Damen: Natalija Gros, Olga Shalagina, Alexandra Eyer (vlnr)

Bouldern

Sieger Herren: Jorg Verhoeven, Kilian Fischhuber, Akito Matsushima (vlnr)

Der Sieger vom Vorjahr und Europameister David Lama aus Tirol belegte den undankbaren 4. Platz.

Die Siegerehrung nahmen Wolfgang Wabel vom ISFC, der Haller Bürgermeister Leo Vonmetz und AV-Vorsitzender Gerald Aichner vor. Sie überreichten die Medaillen, das Haller Salzfassl und einen Blumenstrauß.

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.613 Sekunden mit 39.67 MB Speicher