1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
88 Besucher online

Müllverbrennung in Hall?

Auch wenn die Müllverbrennung gegenüber der Deponierung vermutlich das kleinere Übel ist, stellt sich doch die Frage nach Alternativen!

Dinge, die verbrannt werden, verschwinden nicht einfach! Materie kann nicht zerstört werden, sondern ändert lediglich ihre Form. So entstehen beispielsweise bei der Verbrennung von chlorhältigen Abfallstoffen wie Polyvinylchlorid (PVC), neue Chlorchemikalien und hochgiftige Dioxine, die über Rauchgase, Schlacke und andere Rückstände freigesetzt werden. Diese "neuen" chemischen Verbindungen können sogar noch giftiger sein als die Ausgangsmaterialien.

Die entscheidenden Vorteile bei der Verbrennung von Müll sind die Reduktion des Müll-Volumens um ca. 90% und eine Gewichts-Reduktion um etwa 60-70 Prozent. Natürlich entsteht bei der Verbrennung auch Energie, die z.B. für die Fernwärme verwendet werden kann. Der große Nachteil dabei ist allerdings dass durch die Verbrennung von Müll enorme Mengen an HCI (Chlorwasserstoff) entstehen, welche wiederum den "sauren Regen" verursachen.

Fazit: Bei der Müllverbrennung mit zu niedrigen Temperaturen entstehen hochgiftige Dioxine und krebseregende Furane - bei hohen Temperaturen Chlorwasserstoff. Des weiteren entstehen bei jedem Verbrennungsprozess Stickstoffoxide die wiederum Salpetersäure bilden (ebenfalls eine Komponente des sauren Regens).

Trotz moderner Anlagen und eingebauter Filter gelangen noch immer Schadstoffe in die Atmosphäre und wenn die Filter erst mal stark verseucht sind - gelangen diese wiederum ebenfalls auf die Müll-Deponie.

Kraftwerk

Auch wenn weisser Rauch aufsteigt, heißt das nicht, dass er frei von Schadstoffen ist!

Als bisher einziges Land hat sich die Regierung der Philipinen diesbezüglich eingesetzt und den Ängsten der Bevölkerung Ausdruck verliehen, indem es die Verbrennung von Siedlungsmüll verbietet und dafür das Recycling forciert.

Die Entscheidung, ob in Hall eine Müllverbrennungsanlage in Betrieb gehen soll, muss auf alle Fälle von der Bevölkerung getragen werden und darf keinesfalls die Entscheidung einiger weniger sein.


Weitere Infos:
Was kann man dagegen tun?
Schreiben Sie E-Mails an die zuständigen Politiker
oder sammeln Sie Unterschriften gegen den Bau der MVA.


MÜLLVERBRENNUNG UND GESUNDHEIT
Hall bekundet Interesse an Müllofen
SlowCity-Akut: Soll ein Müllofen das Haller Budget sanieren?
MÜLLVERBRENNUNG ODER MBA?
Müllverbrennung bei Wikipedia
Müllverbrennungsanlagen bei Wikipedia
Müll-Lawine überrollt Bruckhäusl/Wörgl
Tirols Zukunft in der Abfallwirtschaft

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 4.119 Sekunden mit 170.19 MB Speicher