1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
75 Besucher online

Hochwasser-Alarm in Tirol

Millionenschäden durch Überschwemmungen

So viele Fußgänger sind auf der Haller Innbrücke nur selten zu sehen. Zahlreiche Schaulustige benutzten den Fußweg um einen Blick auf die Wassermassen zu werfen.

Solange es einen nicht persönlich betrifft, ist es schon ein imposantes Schauspiel, wenn sich die Fluten Ihren Weg bahnen. Baumstämme, Möbel, Bierfässer und Spielzeug sind nur Beispiele für die Gegenstände, die der Inn mit sich führte. 

Die Haller Holzbrücke (Fußgänger und Radweg) musste wie so manche andere Brücke von Innsbruck bis Kufstein gesperrt werden.

Dramatische Ausmaße nahm die Katastrophe vor allem im Ötztal, im Außerfern und in Landeck an. 

Nach Mittag verlagerte sich das Unwetter in Richtung Unterland, wo auch die Inntal-Autobahn gesperrt werden musste.

Hier gibt es noch einen kurzen Videoclip (1.3 MB mpg).

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.37 Sekunden mit 44.1 MB Speicher