1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
75 Besucher online

Presseinformation der Haller SozialdemokratInnen

""Kaufleute vertreten bei der Fußgängerzone nicht die Interessen der Haller Kunden: 73 % der Haller Bevölkerung sind für eine dauerhafte FUZO!""

"Bei einer Bürgerbefragung vor 2 Jahren haben sich 73 % der Haller Bevölkerung für die Einrichtung einer dauerhaften Fussgängerzone in der Haller Innenstadt aus- gesprochen. Die Reaktionen der letzten Tage von den Altstadtbewohnern gehen in die gleiche Richtung," meint SP-Vbgm Harald Schweighofer. "Wen die Haller Kaufleute vertreten ist mir schleierhaft, wenn sie sich gegen die Erweiterung der Fußgängerzone am Oberen Stadtplatz ausprechen. Es gibt bisher schon eine FuZo in der Haller Innenstadt und beim Adventmarkt ist der Obere Stadtplatz auch für vier Wochen für den Autoverkehr gesperrt. Ich hätte noch nie gehört, dass sich die Kaufleute für die Abschaffung des Adventmarktes ausprechen!"

Bei der Bürgerbefragung im Juni 2003 haben sich von den 502 befragten Personen 73 % für die Fußgängerzone und 14 % gegen eine solche ausgesprochen. Bei der Frage nach einer Belebung der Innenstadt waren sogar 83 % dafür und 6 % gegen eine solche. Von der bestehenden Tiefgarage beim Kurhaus ist man in 3 Minuten am Oberen Stadtplatz - dies ist näher als bei jedem Einkaufzentrum vom
Parkplatz zum Geschäft!

"Wenn von der Kaufmannschaft 'begleitende, überlebensnotwendige Maßnahmen' verlangt werden, würde mich interessieren, welche es sind. Bisher habe ich zu jeglicher Aktivität, ob Sommerkino oder der probeweisen Einführung der Fußgängerzone am Oberen Stadtplatz ein 'nein' gehört und keine konstruktiven Vorschläge," meint SP-Vbgm Harald Schweighofer abschließend.

Hall, den 1. Juni 2005

Rückfragehinweis: 
Vbgm Harald Schweighofer
Tel. 0664-1051949

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 3.357 Sekunden mit 61.17 MB Speicher