1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
 
 
Bewertung:
 
 
50 Besucher online

A13 Brenner Autobahn

05.03.2009
Notwendige Hangsicherungsmaßnahmen im Bereich der A13 Brenner Autobahn bei km 15,120 bis 15,175 

An der A13 Brenner Autobahn in Richtungsfahrbahn Brenner wurden bei einem Lokalaugenschein am 4. März 2009 ca. bei km 15,15 auf eine Länge von 50 Meter deutliche Risse und Setzungen am autobahnnahen Hang festgestellt. Die Begutachtung am gleichen Tag erfordert weitere technische Maßnahmen, die unvermeidbar auch zu Verkehrsbeeinflussungen führen werden. Für die Durchführung der Baumaßnahmen und zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer ist es erforderlich, auf eine Länge von ca. 800m den Pannenstreifen und den ersten Fahrstreifen der RFB Brenner für den Verkehr zu sperren. Die notwendigen technischen Aktivitäten werden unverzüglich eingeleitet, d.h. mit den Sicherungs- bzw. Bauarbeiten wurde bereits begonnen. 

Die Dauer der Baumaßnahmen ist derzeit nicht vorhersehbar, allerdings wird mit einem hohen technischen Einsatz daran gearbeitet, die Sperre des 1. Fahrstreifens und des Pannenstreifens so kurz wie möglich zu halten. Im Zuge der Bauarbeiten kann es kurzfristig aus Sicherheitsgründen zu Verkehrsanhaltungen in Fahrtrichtung Brenner kommen. 

Nachtrag 5.03.2009
Im Beobachtungszeitraum 04.03.2009 ca.1600 Uhr bis 05.03.2009 ca. 1400 Uhr mussten deutliche Nachsackungen und Neuanrissbildungen im gegenständlichen Hangbereich festgestellt werden. Im Zuge einer Begehung mit Experten wurde augenscheinlich diese doch beträchtliche Hangbewegung festgestellt. 

Daraus abgeleitet ist es aus Sicherheitsgründen erforderlich, die gesamte Richtungsfahrbahn Brenner für den Verkehr zu sperren, d.h. der Verkehr Richtung Süden wird auf die Richtungsfahrbahn Innsbruck umgeleitet. Auf der Richtungsfahrbahn Innsbruck ist eine einspurige Verkehrsführung eingerichtet, ein Fahrstreifen steht für den Verkehr Richtung Norden und ein Fahrstreifen steht für den Verkehr Richtung Süden zur Verfügung. Diese Verkehrsführung bleibt voraussichtlich solange aufrecht, bis die notwendigen Holzschlägerungsarbeiten und Abräumungsarbeiten an der Felsböschung entlang der Richtungsfahrbahn Brenner abgeschlossen sind. Die Verkehrsführung wird bis spätestens Freitag 06.03.2009 aktiviert. 

Nachtrag 6.03.2009
Wie bereits mitgeteilt, wird heute aufgrund der Hangsicherungsmaßnahmen im Bereich Matreiwald der A 13 Brenner Autobahn eine einspurige Verkehrsführung im besagtem Bereich eingerichtet. Die Sperre der Richtungsfahrbahn Brenner bedingt die Überleitung des Verkehrs auf die Richtungsfahrbahn Innsbruck. Aus diesem Grund werden in diesem Bereich eine Fahrspur Richtung Brenner (sprich Süden) und eine Fahrspur Richtung Innsbruck (sprich Norden) eingerichtet. Diese Einspurigkeit ist aufgrund der Hangsicherungsmaßnahmen im Bereich Matreiwald unvermeidbar. 

Da insbesondere am Samstag mit einem hohen Verkehrsaufkommen aufgrund des Reiseverkehrs zu rechnen ist, sind Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich insbesondere Richtung Innsbruck zu erwarten. Deswegen ergeht seitens der ASFINAG der Hinweis, den Samstag wenn möglich als Reisetag zu vermeiden und eventuelle Auweichstrecken zu wählen bzw. entsprechend mehr Zeit für Fahrten einzuplanen. Die ASFINAG arbeitet mit Hochdruck und hohem personellen und technischen Aufwand daran, diese verkehrsbehindernde Situation so rasch wie möglich zu beseitigen.


Für Wünsche, Reklamationen oder Anregungen zu Baustellen am österreichischen Autobahnen und Schnellstraßennetz steht das ASFINAG Service Center zur Verfügung. Unter der Telefonnummer 0800 400 12 400  ist das Service Center von Montag bis Donnerstag 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am Freitag von 07:00 bis 17:00 Uhr für Sie erreichbar. Mautanfragen sowie Meldungen in Zusammenhang mit der Verkehrssicherheit werden rund um die Uhr und auch an Wochenenden bearbeitet.  info@asfinag.at .

PRESSEAUSSENDUNG
Alexander Holzedl
Pressesprecher ASFINAG Alpenstraßen GmbH
www.asfinag.at

 
 
 

Powered by Weblication® CMS

Generiert in 2.308 Sekunden mit 72.31 MB Speicher